Schulstart 2017/18

schultuete

 voreinschulung1718 2


voreinschulung1718 3


Aktuelle Themen im Umweltschutz: Schüler der BBS1 diskutieren mit Vertretern von NABU und BUND

Im Rahmen eines Schulprojektes zur Öffentlichkeitsarbeit fand kürzlich in der BBS1 eine Veranstaltung zu dem allseits relevanten Thema „Naturschatz“ statt. Die Schüler der zweijährigen Fachschule Agrar luden zu diesem Zweck Vertreter des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) und des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) für eine öffentliche Podiumsdiskussion ein.

Inhaltlich und auch organisatorisch war der gesamte Abend selbstständig von den SchülerInnen umgesetzt worden – in minutiöser Vorarbeit war alles in den Fächern Deutsch, Politik sowie Management- und Unternehmenstraining geplant und vorbereitet worden.

Die Moderation übernahmen Henning Aeissen und Jannes Hoppmann. Gemeinsam mit den Vertretern der beiden oben genannten Umweltorganisationen Rolf Runge (Vorsitz BUND Regionalverband Ostfriesland) und Jan Schürings (NABU Leiter Regionalgeschäftsstelle Ostfriesland), diskutierten sie drei lokalpolitisch interessante Aspekte für Natur und Landwirtschaft:

Naturschutzflächen, Grundwasserschutz und die neue Gewässerrandstreifenregelung.

Nach einem regen Austausch von Für und Wieder, diversen Argumenten und einem vertieften Kennenlernen aller Positionen schlossen die Teilnehmer mit allseitiger Zufriedenheit über die erkenntnisreiche Diskussionsrunde.

NabuLogo                                                         BUND Logo

Alljährliches Abschluss- Volleyballturnier

Wie jedes Jahr fand auch jetzt wieder zum Abschluss des Schuljahres das Volleyballturnier statt. Neun Mannschaften traten im sportlichen Wettkampf gegeneinander an, bis schlussendlich - die Lehrermannschaft mit 15 zu 11 gewann! (An dieser Stelle sei die Anmerkung erlaubt: die letzten zwei Jahre sind sie leer ausgegangen)

Auf einem wohlverdienten zweiten Rang platzierte sich die BFW-O und dritter wurde die BA 119 mit einem Sieg von 39 zu 31 gegen die FOS 12a.

Für die Verköstigung sorgten in diesem Jahr zum einen die schuleigene Projektfirma mit einem Waffel-Stand, sowie der 12. Jahrgang mit einem Hot Dog Stand. Der Erlös ging an das Shree Ratmate Prathamik Vidhyalaya"- Projekt ("Ratmate Grundschul-Projekt) in Nepal. Ratmate ist ein schwerzugängliches Dorf, das 2015 beim Erdbeben komplett zerstört wurde. Der Unterricht findet zur Zeit in Blechhütten oder bei guten Wetterbedingungen im Freien statt. Staatliche oder sonstige Unterstützung für den Wiederaufbau des Dorfes gibt es nicht.

Nähere Informationen gibt es auf der Webseite des Projekts http://ratmateschulprojekt.de/projekt.html

Volleyball2017 2             Volleyball2017            Volleyball2017 4

 

Volleyball2017 3         Volleyball2017 5

 

Agrarschüler des BG12 präsentieren Projektarbeit auf der Gewerbeschau Wittmund

 

Am Freitag, den 19. Mai 2017 und Samstag, den 20. Mai 2017 stellte die Agrarwirtschaftsklasse des beruflichen Gymnasiums des 12. Jahrgangs ihre Projektarbeiten auf der Gewerbeschau in Wittmund vor. Die Themen waren: Färsenaufzucht und – zucht, Bullenmast, Schaffleisch, Pferd, Kalbfleisch, Schafsmilch, Hühner/Eier und Schweinemast. Gewerbeschau 2017 in Wittmund.

IMG 8835

Die ersten Besucher beobachten unsere Aufbauaktion mit einer lebensgroßen Holzkuh, echten Futtermitteln und attraktiven Plakaten zur Aufzucht unserer ostfriesischen Milchkühe.

 

Die ersten Interessen wurden geweckt und das Quiz lockte zusätzlich für spannende Gespräche. Es blieben vor allem Mütter mit ihren Kindern und Senioren mit landwirtschaftlichem Background an dem LHV-Wagen stehen. Die Schwierigkeit bestand darin, Vorurteile aus den Medien über die Landwirtschaft zu beseitigen. Der Nachmittag endete mit einem zufriedenen und erfolgreichen Gefühl, den Besuchern gute Argumente gegen diese Vorurteile vermittelt zu haben.

 Am Samstag stellten die Gruppen „Pferd“ und „Kalbfleisch“ ihre Projektarbeiten vor.

Viele Verbraucher zeigten großes Interesse an den vorgestellten Themen. Diese waren unter anderem Qualitätskalbfleisch, die Haltung der Mastkälber und die Rosé- und Milchmast. Im Projekt Pferd wurde die Fohlengeburt und verschiedene Haltungsformen vorgestellt.

Auch die kleinen Gäste hatten Spaß an den Ausmalbildern und den bereitgestellten Spielen.

Milchschafhaltung/Schafsmilch

Hier hatten wir die Möglichkeit zu zeigen, wie Milchschafe gehalten und gefüttert werden, aber auch, welche Inhaltsstoffe die Schafmilch enthält.

Damit wir den Besuchern der Gewerbeschau einen sehr präzisen Einblick verschaffen konnten, stellten wir verschiedene Futtermittel und Einstreumöglichkeiten auf einen Präsentiertisch aus.

Außerdem konnten sich die Besucher verschiedene Käseformen, welche zur Käseproduktion eingesetzt werden, anschauen..

Highlight war dann eine Kostprobe von Schafskäse, damit die Besucher auch einmal den Geschmack von Schafskäse kennen lernen konnten.

Bullenmast

Dank des Landvolkes hatten wir die Möglichkeit unsere vorher erarbeitete Facharbeit über die Bullenmast vorzustellen. Wir wollten diese Möglichkeit nutzen , um die Bevölkerung über die verbesserte Haltung in der Bullenmast aufzuklären und so die Vorurteile aufzuheben.   Hierzu haben wir eine Wand mit Plakaten zum Thema Bullenmast angefertigt und ein Quiz zu den Futtermitteln in der Bullen erstellt. Mit diesen Ausarbeitungen haben wir auf uns aufmerksam gemacht und konnten in Folge dessen den Verbrauchern genauere Informationen zur Bullenmast geben.

Schaffleisch

Am Samstag fing pünktlich um halb elf die Gruppe Schafsfleisch an und hat den Tag erfolgreich gestartet. Fragen wurden von dem Team beantwortet. Alle Besucher waren sehr zufrieden. Für die kleinen Gäste war Malen nach Zahlen passend zum Thema vorhanden.

Abschließend können wir sagen, dass wir sehr zufrieden mit dem erfolgreichen Tag sind.

 Die Gewerbeschau Wittmund war für unsere Gruppe ein tolles Erlebnis. Wir haben auf der Gewerbeschau primär die Eiproduktion dargestellt. Dazu gehörten der Stallaufbau, die Haltung und Fütterung. Ergänzt wurde dies durch Informationen zur aktuell in den Medien sehr präsenten Vogelgrippe. Wir waren von dem Interesse und der Resonanz der Besucher positiv überrascht. Es sind viele anregende Gespräche entstanden bei dem wir offene Fragen der Verbraucher klären und Vorurteile beiderseits abbauen konnten. Wir sind froh und dankbar darüber, dass wir die Möglichkeit hatten unsere Projekte in Zusammenarbeit mit dem LHV auf einer solchen Veranstaltung präsentieren zu dürfen.

Gewerbeschau2017

Schweinemast

Wir stellten den Besuchern den Vergleich zwischen Biologischer und konventioneller Schweinemast in Bezug auf die Haltung und Fütterung vor. Dazu haben wir Futtermittel, ein Plastikschwein sowie grundlegende Werkzeuge wie Ohrmarkenzange und Treibpaddel zur Veranschaulichung präsentiert. Zu guter Letzt war es eine positive Veranstaltung für Besucher und Präsentanten, auch wenn die Veranstaltung durch einen Wetterumschwung vorzeitig beendet wurde.    

         Verfasst vom AT Kurs BG12 Agrar

 

Merken