logo-simple 

EuropaschulenNDS schule gegen rassismus

24.02.2020 – 26.02.2020 BG 11 in Papenburg an der HÖB

Im Februar 2020 ging es für 89 Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums Sozialpädagogik und Wirtschaft mit 5 Lehrkräften zur Historisch Ökologischen Bildungsstätte (HÖB) nach Papenburg.

Wer bin ich – und wo will ich hin
Das Seminar in Papenburg knüpfte unter dem Thema „Selbstorganisation und Motivation“ an das schuleigene MOIN-Projekt an, in dem es ebenfalls um Motivation, Organisation, Integration und Navigation durch die Schulzeit und den darauffolgenden Lebensabschnitt geht.
In 5 Gruppen, welche nach dem Zufallsprinzip aus den 4 Klassen zusammengewürfelt wurden, ging es dann unter der Anleitung der HÖB-eigenen Bildungsreferenten um eigene Stärken, Potenziale, individuelle Ziele, Konfliktlösungen und vieles mehr. Dabei wurde mit vielen praktischen, interaktiven Übungen und erlebnispädagogischen Methoden gearbeitet. Die vielfältigen Übungen erforderten das Zusammenarbeiten der Gruppenmitglieder und fanden drinnen sowie im Freien statt, so dass auch für reichlich Bewegung gesorgt wurde. Kleine Regenschauer inklusive – aber das kennen unsere Schülerinnen und Schüler aus Ostfriesland ja nicht anders. Ob es um die Überwindung von Hindernissen, das kriminalistische Gespür oder das Lotsen von Gruppenmitgliedern mit verbundenen Augen durch einen Wald ging – mit viel Elan, Motivation und auch Spaß stellten sich die meisten den Aufgaben, die dann auch erfolgreich gelöst werden konnten.
Die Unterbringung erfolgte in Einzel-, Zweibett- und Dreibettzimmern. Besonderen Anklang fand die Verpflegung, welche Vollpension, Nachmittagskuchen sowie ständigen Zugang zu Kaffee, Tee und Obst beinhaltete.
Die Lehrkräfte hatten während der Veranstaltungen die Möglichkeit, die Teilnehmer zu begleiten und zu beobachten und konnten sich über das Lob der Bildungsreferenten über aufgeschlossene und aktive Schülerinnen und Schüler freuen.
Die zwei Abende schließlich wurden genutzt, um sich über die Tage auszutauschen und auch ein wenig zu erholen. Gelerntes wurde sofort genutzt: auch wenn man müde vom Tag war, konnten sich alle motivieren am Abend noch mal Energien zu mobilisieren. So konnte man sich beispielsweise mit den Lehrern beim Tischfußball messen und auch das Einstudieren von Tanzchoreografien kam nicht zu kurz.
Die HÖB – 3 Tage, die Schüler sowie Lehrer begeistern konnten und hoffentlich im Schulkalender ihren festen Platz finden werden.

Drucken E-Mail

Unterricht in Corona-Zeiten

Um unsere angehenden Abiturienten bei der Vorbereitung auf das anstehenden Abitur zu unterstützen, bieten die Kollegen Jan Schoolmann und Maris Dirks online-Unterricht an.

Hier ein kleiner Blick hinter die Kulissen:

Drucken E-Mail

10.02.2020 - Personalwesen in der Berufsschule

Ein halbes Jahr wurden unsere Azubis im Unterricht fit für die Aufgaben einer Personalabteilung gemacht. Personalmanagement, Bedarfsberechnungen, Personalaktenführung oder verschiedenste Methoden der Bewerberauswahl standen auf dem Lehrplan. Aber wie entscheiden Menschen aus der Praxis im betrieblichen Alltag? Dafür wurde an diesem Nachmittag der Praxischeck in der Berufsschule gemacht.


WIN 20200210 14 38 42 Scan

Personalwesen - Praxischeck in der Berufsschule (10.02.2020)

Als Referent konnte der Leiter des Personalwesens, Herr Otmar Fitze (2. v. rechts im Bild), von der Rolf Janssen GmbH aus Aurich gewonnen werden. Vor rund 30 Auszubildenden der Industriekaufleute im 2. Ausbildungsjahr stellte Herr Fitze zunächst die Rolf Janssen GmbH mit ihrem Leistungsspektrum und den Herausforderungen im Betrieb vor, damit die Azubis seinen Vortrag besser einordnen konnten. Anschließend widmete sich Herr Fitze ganz den Fragen unserer Azubis und gab ganz persönliche Einblicke in den Alltag eines Personalchefs:

  • Wie verläuft der Werdegang eines Personalchefs?
  • Ist der Job auch nach vielen Jahren noch reizvoll?
  • Was waren Highlights in den bisherigen Bewerbungsgesprächen?
  • Suchen Firmen eher fleißige oder talentierte Mitarbeiter?
  • Was sagt die Note in Kunst über die Eignung eines Bewerbers aus?

Nach diesem allgemeinen Einblick wurden die Fragen zunehmend konkreter und unsere Azubis stellten sehr greifbare Fragen:

  • Welchen Einfluss haben meine Hobbys beim Auswahlverfahren?
  • Ist Berufserfahrung für eine Stelle in Ihrem Unternehmen zwingend erforderlich?
  • Sollte man als Berufseinsteiger ein hohes Gehalt fordern oder sich zurückhaltend geben?
  • Welche Einstiegsgehälter sind für Ostfriesland angemessen?
  • Erhöhe ich meine Einstellungschancen durch Zusatzkurse (z. B. Kaufmann/ Kauffrau für internationale Geschäftstätigkeit), die ich neben der Ausbildung gemacht habe?
  • Ich will nach der Ausbildung studieren oder meinen Betriebswirt machen. Habe ich anschließend wieder eine Chance im gleichen Unternehmen eine Stelle zu bekommen?
  • Was ist im Vorstellungsgespräch ein absolutes No-Go?

Es entwickelte sich eine sehr lebhafte Diskussion zwischen unseren Azubis und Herrn Fitze, der seine Antworten mit vielen nützlichen Tipps und persönlichen Einschätzungen anreicherte. Nach 90 Minuten angeregter Diskussion wurde Herr Fitze unter kräftigem Applaus von den Teilnehmern verabschiedet und unsere Azubis bekamen tiefe Einblicke in die innerbetrieblichen Auswahlprozesse. Ein rundum gelungener Vortrag.

Drucken E-Mail

 

Eurpaschule schule gegen rassismus emsachse   ecdl SAP UniversityAlliances R pos stac3 logo lernort mint Signet AZAV 

logo-footer

BBS 1 Aurich

Am Schulzentrum 15
26605 Aurich
Deutschland

Impressum

Kontakt

Telefon: 04941 925 101
Fax: 04941 925 177
Email: info@bbs1-aurich.de

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag:
7:30 - 13:30 und 14:00 - 15:30

Freitag: 7:30 - 12:30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.