KiG - Kauffrau/-mann für internationale Geschäftstätigkeit

 
Logo Kofinanzierung durch E CMYK
 
Kaufmännisches Handeln weltweit
In der globalisierten Welt mit einer zunehmenden Verflechtung der Wirtschaftsbeziehungen benötigen die Unternehmen qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit fundierten Außenhalndelskenntnissen, die mit ihren ausländischen Partnern kommunizieren und kooperieren können. Dabei werden interkulturelle Kompetenzen immer wichtiger. Durch die Zusatzausbildung zur/zum Kauffrau/Kaufmann für internationale Geschäftstätigkeit erwerben Sie wichtige Kenntnisse und Fähigkeiten, die Ihnen und Ihrem Arbeitgeber bei der Arbeit im internationalen Geschäft helfen. Die Zusatzausbildung findet parallel zur kaufmännischen Berufsausbildung statt und dauert insgesamt ca. zwei Jahre.

Für die BBS 1 Aurich sind die Bedürfnisse der regionalen Wirtschaft der Antrieb für die Entwicklung des Bildungsangebots. Die in ganz Ostfriesland einzigartige Zusatzausbildung erfreut sich reger Nachfrage und hat sich im Markt der Bildungsangebote etabliert - nicht zuletzt, da die Inhalte der modular aufgebauten Ausbildung für die regionalen Ansprüche in Ostfriesland maßgeschneidert sind.

Neben dem Gesamtzertifikat ist es auch möglich, nur einzelne Module zu belegen und mit einem Einzelzertifikat abzuschließen (IHK-Fachkraft Im- und Export, Fremdsprachenzertifikat Englisch und/oder Spanisch, ICDL, Auslandspraktikum).

KiG2

Vorteile der Zusatzausbildung

     Für Auszubildende:

  • Verbesserung der Arbeitsmarktchancen
  • Spezialwissen eröffnet neue Tätigkeitsfelder
  • bessere Übernahmechancen
  • bessere berufliche Aufstiegschancen
  • Aufbau einer erweiterten beruflichen Handlungskompetenz

     Für Ausbildungsunternehmen:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die für die Arbeit mit internationalen Kunden qualifiziert sind
  • Steigerung der Attraktivität der Ausbildung und Vorteile im Wettbewerb um geeignete Bewerberinnen und Bewerber
  • motiviertere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • flexiblere Einsatzmöglichkeiten

Zielgruppe
Die Zusatzausbildung richtet sich an Auszubildende aus dem kaufmännisch-verwaltenden Bereich. Sie sollten gute schulischen Leistungen vorweisen können und vor allem Interesse an anderen Sprachen und Kulturen mitbringen.

Ablauf der Zusatzausbildung

Folgender Ablauf gilt für die Erlangung des Gesamtzertifikats "Kauffrau/Kaufmann für internationale Geschäftstätigkeit":
  • zwei Jahre parallel zur grundständigen Berufsausbildung
  • Beginn im zweiten Ausbildungsjahr
  • einmal wöchentlich Zusatzunterricht nachmittags oder abends
  • Durchführung eines EU-Auslandspraktikums (ca. 3-4 Wochen) - finanziell unterstützt durch Erasmus+

Logo Kofinanzierung durch E CMYK

Neben dem Gesamtzertifikat ist es auch möglich, nur einzelne Module zu belegen und mit einem Einzelzertifikat abzuschließen (IHK-Fachkraft Im- und Export, Fremdsprachenzertifikat Englisch und/oder Spanisch, ICDL, Auslandspraktikum).

Die aktuelle Zeitplanung der zugehörigen Module finden Sie in der folgenden Datei:   pdf logo


Grundbausteine der Zusatzausbildung (auch einzelne ausgesuchte Module sind wählbar)

Internationale Geschäftsprozesse

1. Baustein: IHK Fachkraft Im- und Export (internationale Geschäftsprozesse)

Sie werden Experte für internationale Geschäftsprozesse und erwerben das Zertifikat „IHK Fachkraft Im- und Export“. Dieses Zertifikat erhalten Sie nach Unterricht und Prüfung über die folgenden Inhalte:

Modul I: Praxis des Auslandsgeschäftes (40 Unterrichtsstunden)

  • Einführung in das Auslandsgeschäft
  • Informationsbeschaffung für eine Marktbeurteilung des Außenhandels
  • Vertriebswege
  • Rechtliche Grundlagen
  • Abwicklung des Außenhandelsgeschäftes

Modul II: Internationales Marketing (48 Unterrichtsstunden)

  • Grundlagen des internationalen Marketings
  • Systematisches Auswahlverfahren der Märkte
  • Elemente des internationalen Marketing - Mixes

Modul III: Verfahren des Im - und Exports von Waren und Dienstleistungen (48 Unterrichtsstunden)

  • Grundlagen der verfahrensrechtlichen Aspekte beim Im - und Export von Waren und Dienstleistungen
  • Importabwicklung
  • Exportabwicklung

Nach dem bestandenen Abschluss der drei Module erhalten Sie das Zertifikat „IHK-Fachkraft für Im - und Export“, das Bestandteil der Zusatzqualifikation „Kauffrau/Kaufmann für internationale Geschäftstätigkeit“ ist.

Informationsverarbeitung

2. Baustein: Informationsverarbeitung

Der ICDL (International Certification of Digital Literacy) ist der internationale Standard für die Entwicklung digitalen Kompetenzen. Es ist der weltweit anerkannteste Nachweis für Computerkenntnisse in Unternehmen.

Im Rahmen dieses Bausteines werden Sie auf die Prüfung vorbereitet und legen anschließend die Online-Tests ab.

Für den ICDL Workforce Base sind vier Module verpflichtend:

  • Computer & Online Essentials
  • Textverarbeitung
  • Tabellenkalkulation
  • Präsentationen

In Ihrer weiteren beruflichen Laufbahn können Sie auf dieser Grundlage weitere ICDL-Zertifikate online erwerben.

Englisch

 

3. Baustein: Englischkenntnisse (80 Unterrichtsstunden)

  • IHK - Zusatzqualifikation für kaufmännische Angestellte - Englisch (entspricht der KMK Anforderungsstufe 2) 
  • die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil über berufsbezogene Kommunikationssituationen

Spanisch

4. Baustein: Zweite Fremdsprache (160 Unterrichtsstunden)

 telc

telc Español A1 ist eine allgemeinsprachliche Prüfung, die Sie in der Regel nach 100–150 Stunden Unterricht ablegen können.

Was können Sie auf der Stufe A1?

Auf der Stufe A1 können Sie sich auf ganz einfache Weise über konkrete Bedürfnisse verständigen (z. B. Sichvorstellen, Essen und Trinken, Einkaufen, Wohnen). Sie können einige sehr einfache grammatische Strukturen verwenden.

Wie ist die Prüfung aufgebaut?

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Die schriftliche Prüfung dauert 70 Minuten. Ohne weitere Vorbereitungszeit legen Sie meist unmittelbar danach die mündliche 

Prüfung ab.

  Min
Schriftliche Prüfung Sprachbausteine (Wortschatz und Grammatik) 10
  Hörenverstehen / Situative Antworten 15
  Leseverstehen 30
  Schriftlicher Ausdruck 15
Mündliche Prüfung in der Regel zusammen mit drei anderen Teilnehmerinnen oder Teilnehmern 15

Über die Einzelheiten der Prüfung informiert Sie der Übungstest telc Español A1.

 

Wenn Sie über Kenntnisse in einer anderen Fremdsprache (z. B. Russisch, Niederländisch, Französisch) verfügen, so kann die Prüfung auch in einer anderen Fremdsprache abgelegt werden.

Auslandspraktikum

 

5. Baustein: Auslandspraktikum

  • mehrwöchigess Praktikum im (EU-) Ausland
  • Organisation der Praktika durch die BBS 1 Aurich mit unseren europäischen Partnern in der beruflichen Bildung
  • gezielte Vor - und Nachbereitung
  • Reise und Aufenthalt werden über das Programm Erasmus+ finanziert
  • alternativ können auch eigene Aufenthalte (z. B. mit Partnerunternehmen) geplant werden; auch diese können wir finanziell fördern

 Weitere Informationen finden Sie hier!


……………………………………………………………………………………………………………………………………………………. 
Ansprechpartner 

Für Beratung und Rückfragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Andre Kamphus
Teamleiter KiG / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04941 925 101
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Michael Rust
Abteilungsleiter kfm. Berufsschule / Fachschule Betriebswirtschaft
Telefon: 04941 925 127 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Anmeldung:
Die Anmeldung erfolgt formlos im Sekretariat der BBS 1 Aurich und muss mit Einverständnis Ihres Ausbildungsunternehmens erfolgen.
Das Anmeldeformular finden Sie hier: pdf logo

Drucken