Durchstarten an den BBS1!
Kundenberatung bringt Kundenbindung!
Miteinander und voneinander lernen
Neue Trends - kein Problem!
Zertifizierten Altenpfleger/innen kann man vertrauen
Hinterher weiß man mehr!

Ergebnisse der 1. Etappe Ossiloop

 

Herzlichen Glückwunsch zur ersten erfolgreich abgeschlossenen Etappe, BBS Dörloper!

249   205   453   Michael Rust BBS Aurich 00:46:46 00:46:46
439   360   1498   Ingo Beening BBS Aurich 00:49:16 00:49:16
948   732   727   Volker Lowin BBS Aurich 00:54:42 00:54:42
995   104   F 157   Anja Dekker MTV Aurich 00:55:12 00:55:12
1065   803   483   Thorsten Meyer BBS Aurich 00:56:02 00:56:02
1224   21   F 712   Imke Saathoff BBS Aurich 00:57:30 00:57:30
1757   1171   1106   René Adler BBS Aurich 01:02:52 01:02:52
1836   1197   1296   Kobus Frühling LT TuS Aurich-Ost 01:03:39 01:03:39
1856   1206   1123   Jochen Klunder BBS Aurich 01:03:54 01:03:54
1906   63   F 702   Ines Schön BBS Aurich 01:04:28 01:04:28
2294   177   1074   Adrian Campen BBS Aurich 01:10:47 01:10:47
2294   93   F 406   Hilke Garrelts BBS Aurich 01:10:47 01:10:47
2492   748   F 140   Stefanie Wangelik BBS Aurich 01:18:50 01:18:50

Britannia Rules: Schüler der HH Klassen arbeiten und leben vier Wochen in England

 

Berufsschülern der HH im Rahmen eines internationalen Praktikums in Bournemouth, England

 

Während hier in Deutschland das reguläre vierwöchige Betriebspraktikum im Raum Ostfriesland stattfand, kamen 15 SchülerInnen der BBS1 Aurich in den Genuss, dieses Praktikum im Süden Englands zu absolvieren. Mit dem Auto ging es zuerst von Aurich nach Amsterdam, und dann vom Flughafen Schiphol per Direktflug nach Bournemouth (Wir sind auch über London hinweg geflogen, Sightseeing mal anders!).

 

In Bournemouth selbst waren alle Teilnehmer in Gastfamilien untergebracht und konnten sich in der ersten Woche erst einmal an den Rhythmus des dortigen Tagesablaufs gewöhnen: Schule erst ab neun Uhr :-) ). Nach der ersten Woche gab es ein offizielles Zertifikat über die eigene Sprachkompetenz und die Zuteilung in die lokalen Betriebe. Dort war alles dabei: das lokale Theater, wohltätige Organisationen, Games-Shops und selbstständige Job Recruitment Agenturen, die alle einen Blick in ihren Arbeitsalltag erlaubt haben. ‚Nicht die exotischsten Jobs der Welt‘ denkt sich jetzt der Leser, aber man muss bedenken: um sein Englisch zu verbessern, hilft auch schon Kundenkontakt oder der Smalltalk beim Kaffee mit den Kollegen!

 

Zwei Schüler des diesjährigen Bournemouth Trips haben ihre Erlebnisse hier einmal zusammengefasst – selbstverständlich auf Englisch:

 

On the 7th of Feburary we went to Bournemouth in the UK by plane. We split up in different groups to get to our host families. In the first week we needed to go to the English language school "English 2000" in downtown Bournemouth. We learned a lot of grammar, British phrases and some more facts about the UK and its people. At the weekend we often were out on trips, e.g. to London, or just hung out together. In the day we went shopping and sightseeing in the city. Bournemouth is a beautiful city with a lot of sights, like the awesome beach and the lovely park in the centre. After some weeks in England we learned about the "hidden locations" in and near the city, for example an old ruined castle near Bournemouth or the Christchurch. The people in England were quite nice and also very interested in Germany. We were welcomed, the host families were very trusting and we never regretted going! The work placements were good too, the people were very helpful if we didn’t understand something. But some of the work was boring, but well, it was work and no vacation. Finally we can just say it was a good experience for us and we hope if someone wants to do this next year, they will have as much fun as we did.

 

Für alle, die sich jetzt für das internationale Praktikum interessieren, gibt es die Möglichkeit an unserem Tag der Nationen Referate aller Teilnehmer zu hören. Wir freuen uns, euch dort am 15.6.2016 zu sehen!

 

Englischer Artikel verfasst von: Kevin Beydogan & Dennis Schröder (HH), grammatikalisch korrigiert durch: Frau Rosema & Frau Bartsch

 

                  IMG 20160212 WA0014           20160210 153944

 

                         
                                      

All de Johren wedder: Ossiloop

 

Es ist wieder soweit - heute ging er los, der 35. Ossiloop. Gestartet wurde mit der Etappe von Logabirum nach Holtland und auch dieses Jahr gingen wieder Schüler und Lehrer der BBS Aurich an den Start!

Die Dörloper dieses Jahr sind:

 

Jochen Klunder - Thorsten Meyer - Renè Adler - Volker Lowin - Michael Rust - Stefanie Wangelik - Ines Schön - Imke Saathoff - Hilke Garrelts - Adrian Campen - Ingo Beening

 

Wir wünschen gutes Durchhaltevermögen und viele persönliche Bestzeiten!

 

ossiloop1

Projektarbeit 2016 des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft

Wie in jedem Jahr arbeiten die Schüler des 12. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft der BBS 1 Aurich für ca. 8 Wochen an ihrer Projektarbeit.

 

Dabei handelt es sich um wirtschaftliche Aufgaben im Bereich Marketing für den Verein Gedenkstätte KZ-Engerhafe e.V. Das Thema Marketing ist zuvor auf theoretischer Basis im Unterricht bearbeitet worden. Es werden vier unterschiedliche Hauptthemen vorgegeben, die in jedem der drei Kurse aufgeteilt werden. Dadurch, dass jeweils drei Gruppen dasselbe Thema haben, entsteht eine Art Wettbewerb zwischen den Kursen.

Eines der Themen beinhaltet die Erarbeitung eines Event-Konzepts für die Lesung aus Don Bambergs "Dossier N.N." von Theo Bamberg am 20.06.2016 in der Landschaftsbibliothek Aurich. Des Weiteren bemüht sich eine Gruppe um die Erhöhung der Mitgliederzahl des Vereins und der Sammlung von Spendengeldern für die Gedenkstätte. Außerdem beschäftigt sich eine Gruppe mit der Entwicklung eines Konzepts zur Schulkooperation und Erstellung von Handreichungen für den Besuch der KZ-Gedenkstätte. Ein weiteres Thema ist es, eine grundlegende Werbekonzeption unter finanzpolitischen Gesichtspunkten zu erstellen.

Um den Fortschritt jeder Gruppe festzuhalten, werden vier Meilensteintermine festgelegt. Bei dem ersten Meilenstein (15.04.2016) wird eine Projektplanung erwartet, die einen Projektstrukturplan, eine Auftragsanalyse, einen Projektzeitplan und die ausgearbeiteten Arbeitspakete beinhaltet. Der zweite Meilenstein wird am 06.05.2016 abgegeben. Dort soll die fertige Literaturarbeit mit theoretischer Ausarbeitung, bestehend aus 5 Seiten, abgeben werden. Am 13.05.2016 ist der dritte Meilenstein, der die praktische Ausarbeitung (10 Seiten) beinhaltet, fällig. In der 8. Woche ist der vierte und damit der letzte Meilenstein geplant. Vom 23.05.-27.05.2016 sollen die Schüler ihre Ergebnisse vor den Mitgliedern des Vereins Gedenkstätte KZ-Engerhafe e.V. präsentieren.

Ein Bericht von Nina Bartels, Kassandra Efen, Anna-Lena Gronewold, Diana Laubhahn und Ilka Wessels

IMG 1214

Klassenfahrt des 11. Jahrgangs nach Köln  

Vom 29.02.2016 bis zum 4.03.2016 fuhren die drei Wirtschaftsklassen und die Agrarklasse des Beruflichen Gymnasiums Aurich auf die Klassenfahrt nach Köln.

Früh am Montagmorgen ging die Reise in Richtung Köln los. Gegen Mittag erreichten wir das Hostel und hatten zunächst einmal Zeit, um uns einzurichten und die Gegend ein bisschen zu erkunden. Später am Nachmittag wurden wir dann mit einem Reiseleiter durch die Stadt geführt und erhielten zu dem viele interessante Informationen über den Dom und seine Bedeutung für die Stadt Köln, sowohl in der Vergangenheit, als auch in der Gegenwart. Am Dienstag fuhren wir nach Bonn. Zuerst besichtigten wir den alten Bundesrat. Uns wurde gezeigt, wie viel Zeit es kostet um ein Gesetz zu verabschieden.

Weiterlesen: Köln

 

Senioren des Kursana Domizils zu Gast in den BBS1 Aurich

 

"Die Berufsbildenden Schulen1 in Aurich bieten mit der Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege Schwerpunkt Persönliche Assistenz sowohl eine Vorbereitung zum Einstieg in Pflegeberufe als auch die Möglichkeit, den qualifizierten Realschulabschluss zu erwerben.

 

Zur fundierten Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler kooperieren die BBS1 mit unterschiedlichen pflegerischen Einrichtungen. Unter anderem gibt es ein gemeinsames Projekt mit dem Kursana Domizil Aurich, das seit 2010 kontinuierlich jedes Schuljahr durchgeführt wird. Die Schüler und Schülerinnen besuchen wöchentlich an einem Vormittag die Einrichtung und bieten mit Unterstützung der Fachlehrerin Rosel Grahl Angebote zur Betreuung und Beschäftigung der Senioren an. So begleiten sie die älteren Menschen zum Beispiel zum Wochenmarkt in die Stadt, organisieren Gesprächsrunden zu verschiedenen Themen, unterstützen sie bei kreativen Tätigkeiten, Bewegungsangeboten oder singen gemeinsam mit ihnen.

Weiterlesen: Projekt Kursana

Großes Engagement und viele Talente machen den Kulturabend des 13. Jahrgangs an den BBS Aurich zum Erfolg

Mit großem Engagement boten Schülerinnen und Schüler des 13. Jahrganges am 22.01. in der Aula der BBS ein unterhaltsames Kulturprogramm. Mit dem Erlös finanzieren sich die Abiturienten ihren Abiball.

Über 1 ½ Stunden begeisterte das gemeinsame Auftreten von Schülern, Schülerinnen und Freunden von ihnen das Publikum. Geboten wurde ein abwechslungsreiches Programm. Die Darbietungen reichten von eigenen Interpretationen moderner Popsongs über akrobatische Voltigierkünste bis hin zu temporeichen Tanzeinlagen. Weiterhin beeindruckten Einzelleistungen, wie ein selbstkomponiertes Stück von Tobias Wohlgemuth und Saxophoneinlagen von Werner Schmidt.

Weiterlesen: Kulturabend

Besuch einer französischen Landwirtschaftsklasse an den BBS1 Aurich

14 Schüler, begleitet von zwei Lehrern der Maison Familiale Rurale (Landwirtschaftsschule) aus Vigneulles les Hattonchâte in der Nähe von Metz, besuchten für zwei Tage die landwirtschaftlichen Fachschulen der BBS1 Aurich.

Die Schüler sind überwiegend 17 Jahre alt und werden im übernächsten Jahr mit dem Baccalauréat professionel abschließen. Dies entspricht in etwa der Fachhochschulreife.

Weiterlesen: Besuch Frankreich

Login für Autoren

kontakt85  anreise85

anregung-kritik

aktuell85 presse85 anmeldung85